Zeitung Heute : Kopfkissen: Hotel-Tipps

kai

Köln. Einfach dekadent dieses Angebot. Und so nennt das Hyatt Regency sein Arrangement auch "Simply decadent", das während des gesamten Jahres zu buchen ist. Wer ein Wochenende im Luxus schwelgen möchte, bitte sehr: Eine Übernachtung für zwei Personen in einer Suite kostet inklusive Champagnerempfang und gefüllter Bar in der Zimmerflucht, einem Füng-Gänge-Menü, Champagner-Frühstück in der Suite, Bügel- und Schuhputzservice, Nutzung des Wellness-Bereichs sowie einer geführten Stadtrundfahrt in einer Limousine schlappe 1550 Mark. In der Junior Suite. Wer statt der 76 Quadratmeter eher 120 benötigt, zahlt 2500 Mark. Und wer erfahren möchte, wo und wie sich Bill Clinton, Whitney Houston oder Harrison Ford gebettet haben, darf auch 4150 Mark für die 200 Quadratmeter große Präsidentensuite des Hauses zahlen. Auskunft: Hyatt Regency Köln, Telefon: 01 80 / 523 12 34. Gebührenfrei, denn irgendwo muss man ja sparen. Tsp

Andalusien. Die spanische Hotelkette Iberostar Hotels & Resorts hat ein neues Vier-Sterne-Haus direkt an der Playa de la Barrosa (acht Kilometer entfernt von dem Ort Chiclana de la Frontera) eröffnet. Geboten werden südspanisches Ambiente sowie ein umfangreiches Sportangebot (Golf, Reiten, Tennis) sowie Wellness-Bereiche und Beauty-Farm. Eine Woche mit Halbpension (pro Person im Doppelzimmer) gibt es ab 1049 Mark. Direkt buchbar bei Iberostar: Telefon: 00 34 / 971 / 22 92 28 oder über Neckermann Reisen. kai

Röhn. Das "Rhön Park Hotel" in Hausen-Roth stattet "als erstes Ferienhotel Deutschlands" die Fernseher aller 320 Zimmer mit einem Internet-Anschluss aus. Das weltweite Netz erschließt sich per Fernbedienung, auch E-Mails lassen sich versenden. An Kosten fallen pro Stunde 9,80 Mark an. tdt

Neue Hotelkette. Im Mai 2003 startet eine Hotelkette neuen Stils: "Arkona City Event Hotels" (Arbeitsname) entstehen in Berlin, Hamburg, Köln, Kopenhagen, München und Zürich. Sie seien "völlig anders" als herkömmliche Häuser, sagt Horst Rahe, dessen Deutsche Seereederei (DSR) seit 1994 auch Hotels der Marke "Arkona" unterhält. Das neue Produkt prägen Bühnenbildner, die gezielt mit Licht, Ton und Gerüchen arbeiten: Am Morgen etwa riecht es überall nach frisch gebrühtem Kaffee, und je nach Tageszeit wechseln die Lichtverhältnisse in den 21 Quadratmeter großen Zimmern. Auch beim Service werden neue Weg beschritten: Checken Gäste aus, erledigen sie es nebenher beim Frühstück. Außerdem zahlen alle einen Einheitspreis, der sich auch saisonal nicht ändert. Besonders lebendig geraten die Hotelhallen: Sie gleichen Amüsiermeilen.

Insgesamt investiert der Hamburger Unternehmer in sein Herbergsgeschäft bis 2005 rund 400 Millionen Mark und geht dabei auch eine neue Partnerschaft ein. Fünf der neun "Arkona"-Hotels werden von Juni an von Steigenberger per Linzenzvertrag betrieben und vermarktet. Auch sind weitere Häuser dieser Marke geplant: In Travemünde, im Oberengadin, in Bad Griesbach sowie auf Rügen und auf Sylt. tdt

Weimar. Zum Kunstfest in der Goethe-Stadt (8. August bis 2. September) hat das InterCityHotel Weimar ein Arrangement zusammengestellt, das unter dem Begriff "Bretter, die die Welt bedeuten" vermarktet wird. Das Paket beinhaltet drei Übernachtungen mit Frühstück, ein Abendessen im Hotel, eine Eintrittskarte für eine Kunstfest-Veranstaltung nach Wahl, Teilnahme an einem geführten Stadtrundgang sowie die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs während der gesamten Aufenthaltsdauer. Die Pauschale kostet 339 Mark pro Person im Doppelzimmer, der Zuschlag für ein Einzelzimmer kostet 90 Mark. Auskunft: InterCityHotel Weimar, Carl-August-Allee 17, 99432 Weimar; Telefonnummer: 036 43 / 23 40, Telefaxnummer: 036 43 / 23 44 44. E-Mail-Adresse: weimar@intercityhotel.de Tsp

Istanbul. Grandiose Aussicht über den Bosporus verspricht The Ritz Carlton seinen Gästen in Istanbul. Das neue Fünf-Sterne-Haus ( 244 Zimmer) wird im Spätsommer eröffnen. Es wird Bestandteil eines "multifunktionalen Komplexes", zu dem Boutiquen und Büroräume gehören. Der Preis für ein Doppelzimmer wird rund 425 Dollar betragen.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben