Zeitung Heute : Korrekt essen

Ariane Bemmer

Wie eine Westberlinerin die Stadt erleben kann

Ja! Wir Konsumenten sind mit schuld an Massentierhaltung und Massenobstproduktion. Weil wir immer alles haben wollen und zwar sofort und immer billig. Und ja: Auch ich bin Konsument. Aber ich werde mich ab heute zum Guten wenden: bewusst, aufgeklärt und nachhaltig konsumieren. Ich bereite das seit ein paar Tagen vor. Seit ich den Mann, der den Film „We feed the World“ gemacht hat, in dem es um Treibhäuser, Lkw-Kilometer, Waldrodungen, Gensoja und überfischte Meere geht, sagen hörte: Wenn man sich entscheide, korrekt zu essen, sei das wie mit dem Rauchen aufzuhören. Mit dem Rauchen habe ich mal aufgehört, ich weiß also, was man spürt, wenn man etwas Schlechtes von sich weist. Es ist ein Gefühl von Freiheit und Großartigkeit. Und weil ich in einem Mai das Rauchen ließ, will ich nun auch im Mai vom unkorrekten Essen lassen. Ich werde Obst und Gemüse nach Saison und aus der Umgebung essen, Fleisch nur, wenn ich das Tier vorher kannte, und Fische höchstens selbst geangelt. Und das wird nicht einfach werden.

Ich habe keine Angel, wohne in der Stadt und habe keine Ahnung, was wann Saison hat. In dem total unnachhaltigen und unökologischen Supermarkt, in dem ich bisher einkaufe, gibt es immer alles. Die Obst- und Gemüseabteilung ist gefüllt mit Waren aus Israel, Brasilien, Costa Rica, Neuseeland. Äpfel kommen aus Italien, Mohrrüben aus Holland, Tomaten aus Spanien. Das Einzige, was es zur Zeit aus Deutschland gibt, ist Suppengrün. Aber ich kann nicht kochen.

Der Filmemacher und sein Team wissen offenbar, was für Fragen sich an ihren Film anschließen. Sie veröffentlichen auf der Homepage zum Film auch einen Saisonkalender. Demnach kann ich für Mai mit Folgendem aus der Umgebung rechnen: Wirsing, Weißkohl, Spitzkohl, Rettich und Spargel. Ab Juni gibt es Kartoffeln und Porree. Wenn ich nicht bald kochen lerne, werde ich das korrekte Essen vermutlich nicht überleben.

Was wann wächst im Internet unter http://www.essen-global.de/infobereich_saisonalekueche.html

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar