Zeitung Heute : Kosten für Mitarbeiterbeteiligung drücken Vorsteuergewinn - Chef von SAP-America zurückgetreten

koe

Das Debakel ist ausgeblieben: Die SAP AG hat das erste Quartal nicht mit dem von einigen Analysten befürchteten Verlust abgeschlossen. Doch die 239 Mill. Euro ausgeschütteten Prämien aus dem Mitarbeiterbeteiligungsprogramm Star drückten den Gewinn vor Steuern um 45 % auf 95 Mill. Euro. Dass die Zahl unter dem Strich schwarz blieb, verdankt das Walldorfer Softwarehaus vor allem Sondererträgen von 206 Mill. Euro. Sie stammen im wesentlichen aus Verkäufen von Finanzbeteiligungen. Ohne diese Einkünfte rutschte das Ergebnis der gewöhnlichen Betriebstätigkeit mit minus 111 Mill. Euro in den roten Bereich. Weiter bei "Handelsblatt Interaktiv"

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!