Zeitung Heute : Kramer ermittelt

Der Tagesspiegel

Der Samstagabend ist kein normaler Krimi-Sendeplatz. „Bela Bock“ mit Hannelore Hoger hat sich den Samstagabend-Terimin im ZDF erobert. Und „Sperling“ mit Dieter Pfaff. Beides gut gemachte, anspruchsvolle Krimiserien. Jetzt schickt das Zweite Ann-Kathrin Kramer zum Ermitteln aus; „Das Duo“ heißt die neue Serie. Und Ann-Kathrin Kramer ist eingearbeitet in die Rolle der Kommissarin. Im Sat 1-Film „Callboys – Jede Lust hat ihren Preis“ und im Nachfolgefilm „Messerscharf – Tödliche Wege der Liebe“ spielte sie schon die Polizistin. Unabhängig, ehrgeizig, attraktiv. Dumm nur, dass sie sich auf Sat 1 ausgerechnet in den Hauptverdächtigen verliebte. Im ZDF-Film „Auf schmalem Grat“ musste sie sich gegen sexuelle Belästigung auf dem Polizeirevier behaupten. Das Muster der Ann-Kathrin-Kramer-Rollen änderte sich, ob bei Privaten oder Öffentlich-Rechtlichen, kaum: Mit zielsicherem Blick jagt sie Verbrecher, wobei sie sexuelle Verwirrungen und schwerste Schicksalsschläge gleichermaßen locker wegsteckt.

In „Das Duo“ spielt Ann-Kathrin Kramer die Lizzy Krüger. Blond, Single, immer zum Flirten aufgelegt. Als Gegenpart wird ihr die dunkelhaarige, familiär gesettelte, sehr ernste Kollegin Marion Ahrens (Charlotte Schwab) zur Seite gestellt. Im heutigen Pilotfilm („Im falschen Leben“, 20 Uhr 15, ZDF) lernen die beiden sich kennen: Lizzy wird von Hamburg nach Lübeck zwangsversetzt. Dort angekommen, gerät sie sofort mit Kommissarin Ahrens aneinander. Trotzdem müssen sie zusammenarbeiten, denn in einem Fischerboot wird die Leiche einer jungen Frau entdeckt. Die Spur führt zum Besitzer des Bootes, einem Schmuggler.

Regisseurin Connie Walther und Autor Markus Busch gestalten vor allem Kramers Auftritte als Neue im Revier mit Witz und Liebe zum Detail – und müssen dabei nicht einmal auf sexuelle Abenteuer mit Callboys oder Kollegen zurückgreifen, um zu unterhalten. Der verstrickte Fall hingegen ist gerade zum Ende hin weniger gelungen. Minutenlang wird der Zuschauer im knattrigen Polizei-Funk-Ton darüber informiert, was er sowieso sieht – gar nicht spannend.

Beim Zweiten Programm ist man mit Prognosen für die Lebensdauer der Reihe vorsichtig. Zumindest steht der Termin für die nächste Folge fest: der 6. April. Um gegen die profilierten Kommissar-Kollegen „Sperling“ und „Bella Block“ anzukommen, muss sich das Damen-Doppel Kramer-Schwab allerdingst erst noch einspielen. Iris Ockenfels

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben