Zeitung Heute : Krankenhausbetten werden abgebaut

Der Tagesspiegel

Potsdam. Die Landesregierung will weitere Krankenhausbetten streichen. Grund dafür sei die anhaltenden Abwanderung von Brandenburgern und weiterhin rückläufige Geburtenzahlen besonders in den Randregionen Brandenburgs, sagte Gesundheitsminister Alwin Ziel (SPD) am Donnerstag im Landtag. Landesweit sind gegenwärtig 16 203 Krankenhausbetten vorhanden. Auf die Entwicklung müsse bei der bevorstehenden Fortschreibung des Krankenhausplanes reagiert werden, so Ziel. Es könnten keine Betten vorgehalten werden, die niemand benötige. Als Beispiel nannte der Minister das Krankenhaus Spremberg, wo die Schließung der Abteilung Gynäkologie und Geburtshilfe vorgesehen ist. Hier habe es im vergangenen Jahr lediglich 253 Entbindungen gegeben. Die untere Grenze für Wirtschaftlichkeit liege in Brandenburg bei 300 Geburten. dpa

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben