„KRIEG DER WELTEN“ : „Live“ dabei

Wie ein fiktiver Nachrichtenbeitrag Panik auslösen kann, zeigte bereits der 30. Oktober 1938. An diesem Tag lief im US-Radiosender CBS das Science- Fiction-Hörspiel „Krieg der Welten“, das Orson Welles in Form einer Reportage nach der Vorlage von H.G. Wells verfasst hatte. Darin wird über eine Invasion von Marsmenschen berichtet, die anders als im Buch von Wells nicht in Großbritannien sondern im US-Bundesstaat New Jersey landen. Besonders überzeugend: die Eilmeldungen und eine Live-Schaltung zum angeblichen Landeort der Außerirdischen. Hörer aus New Jersey und dem benachbarten New York, die den Bericht für authentisch hielten, gerieten daraufhin in Panik. Tsp

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!