Zeitung Heute : Krieg und Frieden

-

Kragujevacs jüngere Geschichte handelt vor allem vom Krieg. Im Oktober 1941 beging die Wehrmacht dort eines ihrer schlimmsten Massaker. Als Vergeltung für einen Partisanenüberfall ermordeten deutsche Soldaten mindestens 2300, andere Quellen sagen bis zu 7000 Einwohner.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde Kragujevac 1986 von der Uno und 1988 mit der Friedensmedaille der französischen Stadt Verdun ausgezeichnet. Am 9. April 1999 bombardierte die Nato die mit 150 000 Einwohnern drittgrößte Stadt Serbiens und Montenegros.

Nach der Befreiung von den Türken machte Herzog Obrenovic Kragujevac 1818 zum kulturellen Zentrum , 1835 eröffnete dort das erste Theater Serbiens, 1838 folgte ein „Lyceum“ als damals höchste Schule und Vorläufer der heutigen Universität, im gleichen Jahr wie die Bibliothek, die heute 280 000 Bände umfasst. dad

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!