Zeitung Heute : Kriminalistik und Wirtschaftsethik

-

Die Gründungsdirektoren Birgit Galley und Henning Herzog erwarten, dass Führungskräfte europäischer Konzerne sowie Unternehmer und Spezialisten im Management und in der Wirtschaftsberatung den neuen Studiengang absolvieren. Außerdem wenden sie sich an Mitarbeiter von staatlichen und gemeinnützigen Organisationen. Schließlich gibt es auch dort häufig Fälle von Korruption oder Missmanagement.

DIE FÄCHER

Gelehrt werden unter anderem Betriebs- und Volkswirtschaftlehre sowie Recht und Steuern. Auch

Spezialthemen wie Kriminalistik, IT-Sicherheit und Wirtschaftsethik stehen auf dem Stundenplan.

Das auf vier Semester angelegte Studium findet berufsbegleitend statt. An etwa 85 Tagen gibt es in Blöcken Vorlesungen und Seminare in der Berliner Zentrale, dazu gehören etwa 200 Tage Selbststudium.

DIE GEBÜHR

Insgesamt kostet der Studiengang 29 000 Euro. Für private Hochschulen ein international nicht unüblicher Satz.

INFORMATIONEN:

Institute Risk & Fraud Management, Steinbeis-

Hochschule Berlin GmbH,

Promenadenstraße 11, 12207 Berlin,

Telefon: 030-856889922

E-mail:

service@risk-and-fraud.de Internet: www.risk-and-fraud.de. lvt

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben