Zeitung Heute : Kritik an Informationspolitik der Bahn

Weiter bei "Handelsblatt Interaktiv"

Die Deutsche Bahn macht wieder Negativ- Schlagzeilen. Nach technischen Problemen müssen mehrere ICE-Züge der ersten Generation für voraussichtlich knapp drei Wochen aus dem Verkehr gezogen werden. Fahrplanveränderungen oder Ausfälle sind durch den Einsatz von Ersatzzügen nicht zu erwarten, erklärte die Bahn AG am Montag auf Anfrage. Der Fahrgastverband Pro Bahn warf dem Unternehmen erneut eine mangelhafte Informationspolitik vor.

Wegen schadhafter Triebköpfe fehlen nach Angaben der Bahn zurzeit 13 der insgesamt 59 ICE-1-Züge. Sie würden vorübergehend durch neueste Hochgeschwindigkeitszüge mit Neigetechnik sowie vereinzelt durch herkömmliche, mit einer Lokomotive bespannte Züge ersetzt. Weiter bei "Handelsblatt Interaktiv"

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben