Zeitung Heute : Künast ist grüne Direktkandidatin

Der Tagesspiegel

Agrar- und Verbraucherschutzministerin Renate Künast geht für die Grünen in Tempelhof-Schöneberg als Direktkandidatin ins Rennen. Gewählt werden sollte am Dienstag in Steglitz-Zehlendorf auch Alice Ströver, ehemalige Staatssekretärin und kulturpolitische Sprecherin der Grünen im Abgeordnetenhaus. Vergangene Woche wählte, wie berichtet, der Bezirksverband Friedrichshain-Kreuzberg-Prenzlauer-Berg-Ost den Bundestagsabgeordneten Christian Ströbele zum Direktkandidaten.

Nominiert wurden bereits die Bundestagsabgeordnete Franziska Eichstädt-Bohlig in Charlottenburg-Wilmersdorf sowie der frühere Abgeordnete Hartwig Berger in Treptow-Köpenick.

Die Umweltpolitikerin Claudia Hämmerling kandidiert in Lichtenberg-Hohenschönhausen, Nickel von Neumann in Marzahn-Hellersdorf, Verkehrsexperte Michael Cramer in Neukölln und der Bundestagsabgeordnete Werner Schulz in Pankow. Schulz ist auch Spitzenkandiat der Berliner Landesliste der Grünen. In diesen Bezirken stehen die Nominierungen noch aus.

Noch keine Nominierungen gibt es in Reinickendorf, Spandau und Mitte. Dort suchen die Grünen noch Direktkandidaten. sib

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar