Zeitung Heute : Künast: Schwarz-Gelb belügt Bürger

Berlin - Eine Woche nach dem erneuten Störfall im Atomkraftwerk Krümmel ist zwischen den Parteien eine heftige Auseinandersetzung über die Zukunft der Kernenergie entbrannt. Mehrere CDU-Politiker warnten vor einer unsicheren Stromversorgung in Deutschland beim Verzicht auf die Kernenergie. SPD-Spitzenpolitiker attackierten hingegen die Position der Union im nahenden Wahlkampf als Lobbyismus für die Energiekonzerne und forderten eine sofortige Abschaltung des Vattenfall-Kraftwerkes Krümmel und ein Festhalten am Atomausstieg. Grünen-Spitzenkandidatin Renate Künast warf Union und FDP „Lügen über die Versorgungssicherheit in Deutschland“ vor. „Die acht unsichersten Akws inklusive des Pannenreaktors Krümmel können sofort stillgelegt werden, ohne dass in Deutschland der Strom knapp wird“, sagte sie dem Tagesspiegel am Sonntag. asi

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben