Zeitung Heute : Kultur aus der Meierei

Seit 1994 arbeitet das „Finnland-Institut in Deutschland“ in Berlin

-

Deutschland ist für Finnland ungemein wichtig. Das hat Finnland am 26. September 1994 mit der Eröffnung des „FinnlandInstituts in Deutschland“ unter Beweis gestellt. Das FinD, wie es abgekürzt wird, ist kein staatliches Institut, sondern ein privates, organisiert als gemeinnützige GmbH, die von einer Stiftung getragen wird. 14 Institute gibt es weltweit. Der jeweilige Direktor wird für fünf Jahre ernannt. Seit dem 1. Januar 2000 ist es der Historiker Hannes Saarinen von der Universität Helsinki.

Er residiert in den stilvollen und hell eingerichteten Räumen im ersten Stock der alten Meierei Bolle in Tiergarten, vis-à-vis vom Innenministerium, umgeben von Hotel, Restaurants und Supermarkt. Das erste finnische Kulturinstitut im deutschsprachigen Raum ist ein Forum für Wissenschaft, Technologie, Kunst, Kultur und Wirtschaft. Neben den zahlreichen Ausstellungen, Vorträgen, Lesungen und Konzerten, die das Institut in seinen Räumen anbietet, besteht ein großer Teil der Arbeit auch darin, in ganz Deutschland Veranstaltungen zu finnischen Themen zu organisieren. „Wichtig ist für uns auch die Zusammenarbeit mit der Deutsch-Finnischen Gesellschaft“, sagt Saarinen. „Mein Anliegen ist es, vor allem die junge Kulturszene in Deutschland bekannt zu machen. Im nächsten Jahr werden wir uns mehr mit der Wirtschaft und da vor allem mit der Biotechnologie beschäftigen.“

Das Institut versteht sich aber auch als Informations- und Kontaktzentrum zu allen Fragen des Studiums und der Kultur. Anfragen können auf Deutsch, Finnisch und Schwedisch bearbeitet werden. Die Bibliothek umfasst 3000 Bände und acht Tageszeitungen. Über das Programm informiert drei Mal im Jahr eine Broschüre. Wichtige Themen werden in einer eigenen Schriftenreihe dokumentiert.

Finnland-Institut in Deutschland. Alt-Moabit 98. Alte Meierei (1. OG), 10559 Berlin. Telefon: 399 41 41, Fax: 399 48 76. E-Mail: info@finstitut.de , www.finnland-institut.de

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar