Zeitung Heute : Kultur pur

Veranstaltungen im Jubiläumsjahr

-

In diesem Jahr bestehen die Staatlichen Museen zu Berlin 175 Jahre. Ein Grund mehr, sie dem Publikum noch näher zu bringen. Begonnen wird mit der Vortragsreihe „Das Geschenk der Kunst – die Staatlichen Museen und ihre Sammler“. Anhand einzelner Themen wird die Bedeutung untersucht, die Sammler sowohl in der Vergangenheit als auch in der Gegenwart für das Gesamtensemble der Staatlichen Museen zu Berlin gehabt haben und noch haben. Die Vorträge führen das Publikum durch die vier Hauptstandorte: Museumsinsel, Kulturforum, Charlottenburg und Dahlem. Geboten werden seltene Einblicke in das breite Spektrum von Motivationen und Interessen, die mitgewirkt haben, die Staatlichen Museen Berlin zu einem einzigartigen Ensemble eines „Universalmuseums“ zu entwickeln.

9. März, 19 Uhr, Museen Dahlem – Kunst und Kulturen, Foyer: Willibald Veit, Direktor des Museums für Ostasiatische Kunst „Verlorenes Erbe! Verschenkte Vergangenheit?“.

23. März, 19 Uhr, Museen Dahlem – Kunst und Kulturen, Foyer: Marianne Yaldiz, Direktorin des Museums für Indische Kunst „Verantwortung und Leidenschaft – das Museum für Indische Kunst und seine Sammler“.

20. April , 19 Uhr, Museen Dahlem – Kunst und Kulturen, Foyer: Konrad Vanja, Direktor des Museums Europäischer Kulturen „Geschenke der Kunst – Geschenke des Alltags. Das Museum Europäischer Kulturen und seine Sammler“.

4. Mai, 19 Uhr, Pergamonmuseum: Marion Bertram, Museum für Vor- und Frühgeschichte „Schliemann, Virchow und der ,Ungenannte Gönner‘. Die Mäzene des Museums für Vor- und Frühgeschichte“.

18. Mai, 19 Uhr, Pergamonmuseum: Gertrud Platz, Stellvertretende Direktorin der Antikensammlung „Friedrich Ludwig von Gans“.

1. Juni, 19 Uhr, Pergamonmuseum: Dietrich Wildung, Direktor des Ägyptischen Museums und der Papyrussammlung „James Simon“.

15. Juni, 19 Uhr, Pergamonmuseum: Beate Salje, Direktorin des Vorderasiatischen Museums „Das Vorderasiatische Museum und Max Freiherr von Oppenheim“.

Wenn im Mai das MuseumsInselFestival startet, haben die Besucher wieder bis September die Möglichkeit, an drei der schönsten Open-Air-Spielstätten, auf der Museumsinsel, dem Kulturforum und in den Museen Dahlem, ein breites kulturelles Angebot zu genießen, seien es Konzerte der Klassik und Moderne, Filme, Weltmusik, Lesungen oder Tanz. Das Programm steht im Internet unter www.museumsinselfestival.info. Tickets gibt es an der Festivalkasse Bodestraße, unter www.ticketonline.de und an allen Theaterkassen, Weitere Informationen unter 266 36 60. W.H.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben