Zeitung Heute : KUNST UND POLITIK

Goodbye London

Die siebziger Jahre in England, das waren Krise, arbeitslose Minenarbeiter, Streiks. Und dann begann Punk. Vor allem in London thematisierten Künstler das Leben in und mit der Krise. Die Ausstellung „Goodbye London“ der NGBK präsentiert Fotografien, Plakate und Filme aus dieser Zeit und veranschaulicht das Potenzial, das aus einer Krise erwachsen kann – unter anderem mit Peter Kennards Collagen und frühen Filmen Derek Jarmans.

NGBK, bis So 15.8.,

Mi-Mi 12-19, Do-Sa 12-20 Uhr

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben