Zeitung Heute : Kunstfreunde und Favoriten

-

Friedrich Christian Flick ist seit 2004 der Nachbar von Erich Marx: In den RieckHallen direkt neben dem Hamburger Bahnhof zeigt der wegen der Kriegsvergangenheit seines Großvaters umstrittene Flick seine gigantische Kunstsammlung. Für die Eröffnungsausstellung wurde sogar, mit Billigung von Erich Marx, der gesamte Hamburger Bahnhof freigeräumt. Marx begrüßt den Zuzug grundsätzlich: „Friedrich Christian Flick ist als Sammler gewissermaßen mein Nachfolger.“ Über die Qualität der Sammlung hat er sich jedoch noch kein Urteil gebildet.

DER KURATOR

Heiner Bastian betreut seit 1974 die Sammlung Marx’. Der ehemalige BeuysSekretär entwickelte mit Marx zusammen ein Konzept für die Sammlung. Inzwischen ist Bastian, der wegen seines Einflusses in der Branche oft kritisiert wurde, nur noch im Hintergrund tätig. Marx selbst steht fest zu seinem Kurator, mit dem ihn eine langjährige Freundschaft verbindet: „Versuchen Sie nicht, einen Keil zwischen Bastian und mich zu treiben. Es wird nicht gelingen.“

DER KÜNSTLER

Joseph Beuys gehört zum Kern der Sammlung. Marx hat sich für den Düsseldorfer Künstler entschieden, weil es biografische Parallelen gibt: Sie sind etwa gleich alt und waren im Krieg bei der Luftwaffe. Daraus entstand eine Freundschaft, die trotz der ideologischen Gegnerschaft während der Hausbesetzerkämpfe hielt. Tsp

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!