KURSÄNDERUNGEN : KURSÄNDERUNGEN

Wegen der Proteste in Nordafrika gegen das anti-islamische Video ändern einige Anbieter von Kreuzfahrten auf dem Mittelmeer ihre Routen. Die Reedereien Aida Cruises und Cunard Line haben Häfen in Ägypten und Tunesien aus ihrem Programm gestrichen. Ursprünglich hätte die „Aida Diva“ am Montag in Port Said festmachen sollen. Stattdessen legte das Kreuzfahrtschiff einen Seetag ein und steuerte das griechische Santorin an. Auch Tunesien will Aida Cruises vorerst meiden. Die „Aida Bella“ wird stattdessen Kurs auf Barcelona nehmen. Die „Queen Elisabeth“ aus der Reederei Cunard Line hatte am Samstag nicht wie geplant Alexandria in Ägypten angelaufen, sondern Rhodos. dpa

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!