Zeitung Heute : Kurz überflogen: Chile, Boston und Thailand

Chile. Die chilenische Fluglinie LanChile fliegt vom 1. Dezember an täglich von Frankfurt am Main über Madrid nach Santiago de Chile. Wie die Fluggesellschaft mitteilt, ist damit künftig eine Zwischenlandung weniger nötig. Bisher legte LanChile auf dieser Route einen zweiten Stopp in Sao Paulo (Brasilien) ein. Durch den Wegfall dieser Zwischenlandung verkürze sich die Flugzeit um etwa zwei Stunden. Als Flugzeug werde auf dieser Route der neue Airbus A340-300 eingesetzt. dpa

Boston. Am Logan International Airport in Boston verkehrt jetzt zwischen sechs und 20 Uhr ein neuer 20-sitziger Pendelbus im 15 Minutentakt zur Innenstadt; die einfache Fahrt kostet fünf Dollar. faf

Service. Die Reisebranche bezichtigt Airlines, Kunden immer schlechter zu bedienen. Fluglinien rationalisierten ihren Service "ins Unermessliche", heißt es in einem Papier des Bundesverbandes Mittelständischer Reiseunternehmen (ASR). Arbeitsplätze würden vernichtet und die Schlangen an den Abfertigungsschaltern jeden Tag länger. Und wo noch Personal da sei, werde "die Qualität immer schlechter". Beklagt wird auch der Telefonservice der Airlines. Erreichbarkeit und Qualität der Call Center ließen "mehr als zu wünschen übrig." tdt

Thailand. Vom 29. Oktober an erweitert Thai Airways die Zahl der Nonstop-Flüge von Frankfurt am Main und München nach Bangkok auf insgesamt 15 pro Woche. Das teilt die Fluggesellschaft mit. Auch die Verbindungen von Bangkok nach Neuseeland und Australien werden ausgebaut. So wird die Strecke Bangkok-Auckland künftig täglich geflogen. Nach Sydney sollen wöchentlich 14 statt wie bisher zwölf Flüge starten. Auch nach Brisbane, Melbourne und Perth wird es zusätzliche Flüge geben.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar