Zeitung Heute : Kurzmeldungen

-

WOHLFÜHLTIPPS: SPORT TREIBEN UND SPASS HABEN

Chi Gong im „Elexia“

Ob Yoga oder Chi Gong, Aqua Aerobic oder Fußreflexzonenmassage – in den neun Fitness-Trainingsclubs der Kette „Elexia“ gibt es diverse Kurse – nicht nur zum Pfunde verlieren, sondern auch zum Entspannen und Zusichkommen. Während die Eltern trainieren und auf andere Gedanken kommen, kümmern sich Mitarbeiter bei Bedarf auch um die Kinder. Wer mag, kann hinterher seinen Fettanteil messen. In der Hellersdorfer Dependance gibt es auch einen 25-Meter-Pool, Mehr im Internet unter www.elexia.de .

Saunieren im Quartier 205

An der Friedrichstraße kann man nicht nur shoppen, sondern auch schwitzen. „Holmes Place Lifestyle Club“ heißt das 5000 Quadratmeter große Studio auf drei Etagen im Quartier 205 – mit viel Glas und Edelstahl. Eine Bio-Sauna, Whirlpools, Massagebehandlungen, Dampfbäder, Frauenfitness und Beautystudio – das sind einige der Angebote. Die genaue Adresse lautet: Holmes Place, Friedrichstraße 70, 10117 Berlin.

Nordic-Walking mit Skistöcken

Etwas Neues für Ungeübte bietet jetzt der Ruder-Club Tegel 1886 e.V.: Beim Nordic-Walking werden Stöcke eingesetzt, um auch Brust-, Schulter- und Armmuskulatur zu trainieren. Start des neuen Kursangebots ist der 3. November, los geht es jeweils sonntags um 10 Uhr. Anmeldung und Informationen auch über die anderen Kurse des Ruder-Clubs Tegel von Babyschwimmen bis Volleyball unter der Rufnummer 40303901.

Grand Prix für Freizeitsportler

Manchmal geht es einem schon besser, wenn man rauskommt aus den eigenen vier Wänden, beim Sport Spaß hat und vielleicht auch neue Leute kennen lernt. Gelegenheit dazu haben Teilnehmer der Grand-Prix-Serie des Verbandes Berliner Freizeitanlagen. Der „funpool“ lädt im November und zu Beginn des kommendes Jahres zu diversen Turnieren für Breitensportler – es geht also nicht ganz bierernst zu. Interessenten erfahren mehr beim Freizeitsportverbund von Anlagen in Berlin und Brandenburg, Erkelenzdamm 59-61, 10999 Berlin (Telefon 61507151) sowie im Internet unter der www.funpool.de .

24-Stunden-Schwimmen

Noch eine Aktion, bei der es weniger um Urkunden als um den Spaß an der Sache geht. Die DLRG-Jugend lädt ein zum 24-Stunden-Schwimmen. Start ist Sonnabend, 9. November, der letzte Schwimmer soll Sonntag, 10. November, ins Wasser gehen. Die Mindestdistanz beträgt 50 Meter – um 20 Uhr steht „Candlelightswimming“ bei Kerzenschein auf dem Programm. Wer mitmachen möchte, kann vorbeikommen im Stadtbad an der Tempelhofer Götzstraße. Genaueres unter Telefon 7058377.

Inlineskaten im Winter

Auf dem Kronprinzessinnendamm liegt längst schon Laub und Astwerk – nichts mehr mit freier Fahrt für Skater. Wer auch im Winter nicht auf das Gefühl verzichten möchte, auf Rollen zu schweben, kann sich an das Sport- und Freizeitzentrum Siemensstadt wenden. In der Funsporthalle haben Inline-Skater sonntags von 16 bis 19 Uhr freie Fahrt – auch Kurse und eine Kinderdisco sind geplant. Weitere Infos: Sportzentrum Siemensstadt, Rohrdamm 61-64, 13629 Berlin, Telefon 3800240.

Streetball bei Schnee und Regen

Auf den Open-Air-Basketballplätzen der Stadt wird es ebenfalls ungemütlich. Deswegen laden Max-Schmeling-Halle und das Streetballteam des Vereins für Sport und Jugendsozialarbeit zu Streetball-Nächten mit freiem Spielen von 22 Uhr bis 4 Uhr früh – und zwar noch am 8.11., am 22.11. und am Nikolaustag. Lust, mitzumachen? Anmeldung unter Telefon: 30098516. kög

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben