Zeitung Heute : Kurzmeldungen

-

+++PINNBRETT

Wunscharbeitnehmer. Ingenieure stehen ganz oben auf der MitarbeiterBedarfsliste deutscher Unternehmen für das Jahr 2003. Dies ergab eine Befragung des Marktforschungsinstitut Gallup im Auftrag des Karriereportals Stepstone. Nach den Angaben von 150 Personalverantwortlichen aller Branchen und –größen in Deutschland stehen Ingenieure mit 63 Prozent Nennungen ganz oben auf der Hitliste, gefolgt von Vertriebs- (42 Prozent) und Finanzprofis (39 Prozent). Ebenfalls gefragt: Verwaltungsangestellte und Consultants (29 Prozent), gefolgt von Marketingspezialisten (28 Prozent). FH-Absolventen stehen mit 25 Prozent der Nennungen hoch im Kurs, zwölf Prozent der Befragten legen Wert auf ein abgeschlossenes Uni-Studium, elf Prozent bevorzugen eine Berufsausbildung, das Abitur ist für vier Prozent ein Einstellungskriterium. High Potentials mit einer Berufserfahrung sind für 41 Prozent der Personaler interessant.

Unternehmerinnenstammtisch. Das Frauenbeauftragtenbüro Tempelhof-Schöneberg veranstaltet am 26. Februar ab 19 Uhr 30 im Rathaus Schöneberg einen Themenabend. Management- und Organisationsberaterin Sabine Smentek gibt Tipps und Anregungen für Unternehmerinnen in schwierigen Situationen. Infos unter 75 60 36 42 und hasecke@ba-temp.verwalt-berlin.de .

Konstruktiv kritisieren. Wie ein Kritikgespräch sachlich aufgebaut und strukturiert wird, sollen die Teilnehmer des ganztägigen Seminars „Konstruktiv kritisieren – Feedback-Gespräche erfolgreich führen“ lernen, das am 1. März vom Büro für Berufsstrategie ( www.berufsstrategie.de , 28 88 57 - 0) ausgerichtet wird. „Duo Coaching“ nennt Ellwanger & Vogel ( www.ingovogel.de , 0711 / 76 76 303) ein Training für zwei Teilnehmer, die ihr Konflikt- und Krisenverhalten optimieren wollen.

Workshops zur Internet-Präsenz. An Einzelunternehmer, Existenzgründer und auch Privatpersonen wendet sich ein Workshop-Angebot der auf Online-Strategien spezialisieren Agenturen www.netzstoff.de und www.pr-ide.de . Am 1. und 8. März sowie am 5. und 12. April starten zweitägige Kurse „Erstellen einer Internetpräsenz und online PR“.

Biotechnologie. Die TÜV Akademie Leipzig hat ein 15-monatiges Weiterbildungsangebot entwickelt, das sich an Absolventen naturwissenschaftlicher Studiengänge richtet und zu Anwendungsspezialisten Biotechnologie weiterbildet. Es wird gemeinsam mit der Universität Leipzig und weiteren Institutionen am Biotechnologiestandort Leipzig angeboten, mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Freistaates Sachsen finanziert. Detailinfos unter www.tuev-akademie-aktuell.de/biotech .

Antrags-Know-how für EU-Programme. Informationen zur Struktur des 6. EU-Forschungsprogramms und Know-how, um die Anträge zur Teilnahme an den Projekte professionell zu stellen, will die Veranstaltung „Das 6. EU-Forschungsprogramm für Berlin/Brandenburg und die neuen Länder“, die am 6. März von Ernst & Young ( www.deey.com ) im Steigenberger Hotel ausgerichtet wird.

Mini-Jobs und Ich-AG. Vom 28. Februar bis 2. März hat“Förderung beruflicher Perspektiven“ ein Seminar „Rechtliche und steuerliche Rahmenbedingungen“ für Gründer und Selbstständige im Zusammenhang mit Ich-AG und Mini-Jobs angesetzt. Infos unter 771 97 37. „Was bringt mir die Ich-AG?“ heißt eine Veranstaltung der Midas Unternehmensgruppe am 27. Februar und am 5. März – jeweils ab 15 Uhr 30. Infos unter www.midas-berlin.de und 53 04 10 66.

Tourismus-Studium. Die „Cologne Business School“ ( www.cbs-uni.de ) bietet einen sechssemestrigen Studiengang „Tourismus-Betriebswirt“ Bachelor-Abschluss an.

Aufbaustudium Luftfahrt. Einen Aufbaukurs mit dem Schwerpunkt Flugzeugkabinen startet die Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg ( www.luftfahrtstandort-hamburg.de , 040 / 75 60 20 - 60 und 04103 / 189 34). Ingenieure nicht-luftfahrtspezifischer Fachrichtungen können sich bis zum 1. März bewerben. rch

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!