Zeitung Heute : Kurzmeldungen

-

PINNBRETT

Medienweiterbildung. Die Akademie der Medien Berlin hat beobachtet, dass qualifiziert ausgebildete Fachkräfte in nahezu allen Medienbereichen gesucht werden. Produktions und Herstellungsleiter ebenso wie Drehbuchautoren, Kameramänner und Filmgeschäftsführer. Wenn kleinere Produktionsfirmen von Studienabgängern ohne ausreichende Ausbildung und ohne genügend praktische Medienerfahrung gegründet würden, gerieten diese schnell in ruinöse Verhältnisse. Medienwirtschaftsunternehmen, Fernsehanstalten sowie Filmproduktionsgesellschaften beklagten das Fehlen einer ausreichenden Zahl von Nachwuchskräften für Führungspositionen mit fundierten Kenntnissen im Medienbereich. Die Akademie der Medien Berlin, ein An-Institut der Universität der Künste bietet deshalb weiterbildende Wochenendseminare an. Themen sind zum Beispiel Medientheorie, Filmgeschäfts- und Betriebsführung, Medientheorie und Vermarktung. Infos unter www.akademiedermedien-berlin.de und 030 / 20 45 24 21.

IT-Förderpreis nur für Frauen. Akademische Abschlussarbeiten und Dissertationen aller Fachrichtungen, die 2003/04 an einer deutschsprachigen Hochschule abgegeben wurden und sich mit dem Thema Softwareentwicklung beschäftigen, sind zur Teilnahme am „KTW Software Award“ zugelassen. Die Ausschreibung wendet sich ausschließlich an Frauen. Mehr Infos unter www.ktw.com, die Bewerbungsfrist endet am 31. März.

Frühjahrsputz fürs Büro. Gründer, Handwerker und Privatleute sind die Zielgruppe von Monika Röstels Büroorganisation „Sichten – Sortieren – Ordnung“. Die 50-Jährige bietet an, „die individuell beste Lösung für zukünftige Ordnung“ zu entwickeln und bei der Beseitigung angesammelter Papierberge anzupacken. Privathaushalte zahlen pauschal 240 Euro, Businesskunden 40 bis 60 Euro die Stunde ( 030 / 89 09 58 52).

Auslandspraktika für Nichtakademiker. Jüngeren Berufstätigen, die ihre Chancen im Arbeitsmarkt mit Auslandserfahrung verbessern wollen, vermittelt die Kölner Inwent gGmbH ( 0221/ 209 82 04, www.inwent.org) ein Stipendium aus Mitteln der Hermann-Strenger-Stiftung, um ein drei- bissechsmonatiges berufsbezogenes Praktikum im Ausland zu absolvieren. Bewerben können sich Berufstätige bis 30 Jahre mit einer nichtakademischen Berufsausbildung.

Hochschulinformationstage. Für Schüler, die über die Möglichkeit eines Studiums nachdenken, werden in Berlin und Brandenburg zahlreiche „Hochschulinformationstage“ ausgerichtet. Professoren, wissenschaftliche Mitarbeiter und Studenten der einzelnen Fachbereiche stehen für Fragen zur Verfügung. Unter anderem stehen auf dem Programm: 22. April FH Lausitz in Senftenberg; 24. April FH Brandenburg; 29. April FH Lausitz in Cottbus; 8. Mai TFH Wildau; 11. und 12. Mai FU sowie TU Berlin. Mehr Infos unter www.studieren-in-bb.de/aktuell/hochschulinformationstage.shtml. rch

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!