Zeitung Heute : Kurzurlaub vom Alltag

Strandbad Tegeler See und Freibad Lübars sind kleine Oasen

Kerstin Heidecke

Weiße Segelboote, gemütlich dahintuckernde Dampfer und Bäume bis zum Horizont. Das Strandbad Tegeler See am Schwarzen Weg ist ideal für einen Kurzurlaub vom Alltag. Schon die Anreise kann zum Vergnügen werden – wenn man mit dem Rad durch den Tegeler Forst tourt. Nach der Strapaze können sich Badegäste am sauberen Sandstrand erholen. Oberhalb des Strandes gibt es neben dem Kiosk schattige Plätze unter Bäumen, auch einige Sitze und Tische.

Für einen Tagespreis von 5 Euro dürfen sich Besucher in einem der weißen Strandkörbe niederlassen. Für kleine Gäste gibt es einen Spielplatz, für Sportler einen Volleyballplatz. Die weitläufige Anlage ist sauber und gepflegt, Umkleiden, Duschen und Toiletten inbegriffen. Wasserratten finden Riesenrutsche, Sprungturm und eine Badeinsel. Der Bademeister hat von seinem Steg aus alles gut im Blick. Ein Restaurant – auch hier die Außenplätze schön schattig unter Bäumen gelegen – lädt zu Salat, Kuchen und Kaffee.

Ordentlich in Reih und Glied stehen hunderte Fahrräder hinter dem Eingang des Freibades Lübars. Die reichlich vorhandenen Fahrradständer werden von den Besuchern offenbar gut angenommen. Ein schlauer Service in Anbetracht der knappen Parkplätze in der Straße Am Freibad 9. Auch hier ist alles von der Dusche bis zum Strand top gepflegt.

Die Warteschlange am Kiosk ist ziemlich lang. So weichen viele Gäste ins Restaurant mit den durch Sonnenschirme geschützten Plätzen aus, um ein kühles Getränk zu bekommen. Von hier hat man einen schönen Ausblick auf den kleinen See, an dessen Rand üppig Schilf wächst. Der Sandstrand ist recht schmal. So machen es sich viele Gäste in einem Strandkorb oder auf einer der Bänke bequem. Ein paar Meter weiter lädt zudem eine Wiese zum Sonnenbad. Auch in Lübars fehlen Wasserrutsche und Sprungturm nicht. Eine gute Idee: der Badeartikelverkauf. Hier gibt es Schnorchelausrüstungen und Wasserpistolen.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar