Zeitung Heute : Längerer Arrest für Oppositionelle Suu Kyi in Birma

Jakarta - Birmas Junta hat den Hausarrest von Oppositionschefin Aung San Suu Kyi verlängert. Der Nachrichtenagentur Associated Press zufolge darf die 62-jährige Friedensnobelpreisträgerin ihre Residenz in Rangun ein weiteres Jahr lang nicht verlassen. Ein Beamter des Innenministeriums habe ihr dies mitgeteilt. Nach anderen Berichten wurde der Arrest um sechs Monate verlängert. Suu Kyi, die sich für Demokratisierung einsetzt, verbrachte fast 13 der vergangenen 18 Jahre in Gefangenschaft. Ihre Partei, die NLD, gewann 1990 die Wahl. Birmas Militärregime ignorierte jedoch das Ergebnis und blieb an der Macht. mkb

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben