Zeitung Heute : Lafontaine kandidiert nicht für den Bundestag

Berlin - Der frühere Partei- und Fraktionsvorsitzende der Linken, Oskar Lafontaine, will sich nicht erneut um ein Mandat im Bundestag bewerben. Das kündigte der 69-Jährige am Montag in Saarbrücken an. Er sehe keine „Realisierungschancen“ für ein Konzept zur Neuordnung der europäischen Finanzmärkte, gab Lafontaine als Hauptgrund für seine Entscheidung an. „Wenn man sich längere Zeit etwas aufbürdet, dann muss man ein Ziel haben.“ In den vergangenen Monaten war Lafontaine vor allem von Linken-Politikern aus den West-Verbänden gedrängt worden, zur Bundestagswahl im September für die Linke zu kandidieren. Im saarländischen Landtag will Lafontaine bis zum Ende der Legislaturperiode 2017 Vorsitzender der Linken- Fraktion bleiben. dpa/ce

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!