Zeitung Heute : Lage in Rußland kritisch

Rußland muß nach Regierungsangaben noch eine Milliarde Dollar (1,8 Milliarden Mark) zur Lösung des Jahr-2000-Problems bei Computersystemen aufwenden.Nach Angaben der Nachrichtenagentur Itar-Tass nannte der stellvertretende Ministerpräsident Wladimir Bulgak diese Summe bei einer Sitzung des Ministerrats.Anfang Februar hatte der Vorsitzende des staatlichen Kommunikationskomitees Alexander Krupnow die nötige Investition noch auf drei Milliarden Dollar beziffert.Bulgak erklärte, bei rund 16 000 von 56 000 Datenverarbeitungssystemen sei die Lage "kritisch".In Gefahr seien unter anderem das Funktionieren elektronischer Stimmzählungssysteme des Parlamentes sowie die Informationstechnik der zentralen Wahlkommission.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar