Zeitung Heute : "Landshuter Hochzeit": Tipps zum mittelalterlichen Spektakel

Anreise: Landshut erreicht man über die Autobahn München-Deggendorf oder aus Norden über Nürnberg und Regensburg, dann weiter auf der Bundesstraße 15. Mit der Bahn über Regensburg oder München.

Termine: Vom 30. Juni bis 22. Juli steht die Stadt im Zeichen der Landshuter Hochzeit. Der Hochzeitszug findet jeweils am Sonntag um 14 Uhr statt, anschließend gibt es auf dem Turnierplatz Reiter- und Ritterspiele, nebenan mittelalterliches Lagerleben. In der Woche gibt es unter anderem den Nächtlichen Mummenschanz. Jeweils sonnabends findet nachmittags zwei Mal das Fest- und Tanzspiel statt, ab 21 Uhr "Festliche Spiele im nächtlichen Lager". Das Festspiel wird sonntags um 9 Uhr 30 und 11 Uhr im Rathaus aufgeführt, um 10 Uhr 30 Uhr erklingt die "Musik um 1475" im Residenzhof. Mittwochs, donnerstags und freitags am Abend Fest- und Tanzspiel sowie Nächtlicher Mummenschanz. Freitagabends Lagerleben auf dem Zehr- und Zeltplatz.

Angebote: Kartenbestellung beim Verkehrsverein. Tribünenplätze für den Hochzeitszug kosten 42 oder 48 Mark, Karten für Festspiel, Fest- und Tanzspiel, Musik von 1475, Mummenschanz, Festspiele im nächtlichen Lager, Reiter- und Ritterspiele jeweils zwischen 30 und 48 Mark.

Anschrift: Verkehrsverein Landshut, Altstadt 315, 84028 Landshut; Telefonnummer: 08 71 / 92 20 50, Fax: 08 71 / 892 75, Internet: landshuter.hochzeit.de .

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!