Zeitung Heute : Landurlaub in der Eifel: Tipps für die Reise

Die Region: Die Urlaubsregion Eifel-Ardennen erstreckt sich von Aachen im Norden bis Trier im Süden und von Koblenz im Osten bis hin zur belgischen Stadt Malmedy.

Anreise: Aus Norden und Süden am besten über die A 1, aus Richtung Frankfurt am Main über die A 48.

Mit der Bahn: etwa um 7 Uhr 21 mit dem ICE ab Zoo bis Bonn, dort umsteigen in die Regionalbahn, an Bad Münstereifel um 13 Uhr 54. Wer zweimaliges Umsteigen nicht scheut, kann mit demselben Zug ab Zoo bis Köln fahren, weiter nach Euskirchen und von dort nach Bad Münstereifel. Ankunft eine Stunde früher.

Nach Absprache holen die jeweiligen Wirtsleute die Urlauber auch vom Bahnhof ab.

Pauschalen: Zum Beispiel "Wandern auf dem Eifelsteig", vier Hotelübernachtungen im Doppelzimmer mit Frühstück kosten 349 Mark pro Person inklusive Gepäcktransfer. Kinder bis elf Jahre erhalten eine Ermäßigung von 30 Prozent, wenn sie im Doppelzimmer von zwei Erwachsenen übernachten.

Unterkunft: Ferienwohnungen auf Bauernhöfen kosten rund 70 Mark pro Tag für Erwachsene, Kinder zahlen etwa 15 Mark. Dazu können je nach Wunsch Bettwäsche, Frühstücksservice und ähnliche Annehmlichkeiten gebucht werden.

Auskunft: Je nachdem, ob man im belgischen Teil der Eifel, im rheinland-pfälzischen oder im nordrhein-westfälischen Landurlaub machen möchte, ist jeweils ein anderer Fremdenverkehrsverband zuständig. Der Einfachheit halber richtet man alle Fragen und Wünschen an: Eifel-Touristik-GmbH, Marktstraße 15, 53902 Bad Münstereifel; Telefonnummer: 022 53 / 92 22 22, Telefaxnummer: 022 53 / 92 22 23, E-Mail-Adresse: info@eifel-tourismus.de ; im Internet unter: www.eifel-tourismus.de

Das Team leitet Anfragen gegebenenfalls an die richtigen Ansprechpartner weiter.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!