Zeitung Heute : Langenscheidt-Dienst: Vokabeln aus dem Handy

gms

Wer sich über sein Handy mit Vokabeln aus fremden Sprachen versorgen lassen möchte, hat jetzt eine größere Auswahl: Die Langenscheidt Verlagsgruppe hat den bisher nur für Englisch angebotenen Dienst nun auch um Spanisch, Französisch und Italienisch erweitert. Außerdem können neben D2-Mobilfunkkunden nun auch E-Plus-Kunden auf den SMS-Dienst zurückgreifen. Nach der Eingabe der gewünschten Sprachen in die SMS wird die Vokabel eingegeben, zum Beispiel "Katze". Nach dem Abschicken der SMS kommt die Antwort der digitalen Datenbank - in diesem Fall also "cat". Jede Anfrage kostet bei beiden Providern laut Langenscheidt derzeit 39 Pfennig pro SMS.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben