Langes Wochenende : 1000 Ruderer erwartet bei Wannsee-Regatta

Die besten Ausflugtipps: Die Internationale Ruderregatta "Rund um Wannsee" startet am Freitag um neun Uhr.

Frank Bachner
Wannsee-Regatta
Am Freitag startet um neun die "Rund um Wannsee"-Regatta in Berlin. -Foto: dpa

1988 wurde Wolfgang Maennig mit dem Deutschland Achter Olympiasieger, am Freitag steigt der frühere Weltklasseruderer wieder in ein Großboot – einen Achter aus dem Jahr 1926. Maennig und die restliche Oldtimer-Besatzung demonstrieren, wie man vor Jahrzehnten in so einem Großboot übers Wasser geglitten war. Im Hauptprogramm der internationalen Ruderregatta „Rund um Wannsee“, die der Berliner Ruder-Club ausrichtet und die vom Tagesspiegel präsentiert wird, kämpfen am Freitag Weltklasse-Achter-Besatzungen.

Zwei internationale All-Star-Achter bilden den sportlichen Kern des Wettbewerbs. Etwa 35 Boote gehen ab 9 Uhr auf die Strecke. Der Massenstart aller Boote ist am Großen Wannsee vorgesehen; gegen 9.40 Uhr werden die ersten schon wieder am Vereinsgelände des BRC in der Bismarckstraße 4 am Kleinen Wannsee erwartet. Dort findet bis in den Nachmittag ein großes Wassersportfest statt. Zuschauer können das Rennen auf einer Leinwand auf dem Vereinsgelände verfolgen; der Eintritt ist frei.

Seit sieben Jahren am 3. Oktober

Die Regatta findet zum siebten Mal am Tag der Deutschen Einheit statt. Die Strecke führt durch Berlin und Brandenburg. Stationen an der Strecke sind das „Haus der Wannseekonferenz“, Schwanenwerder, Glienicker Brücke, Schloss Babelsberg, zudem führt die Strecke einige Kilometer entlang der ehemaligen Grenze. Gesamtlänge: rund 15 Kilometer.

Der Wettbewerb ist als Sternfahrt gedacht, das heißt, viele Boote von Berliner Vereinen können von ihrem Vereinsgelände aus auf die Strecke dazustoßen und dann ins Ziel, das BRC-Gelände, rudern. Mit bis zu 1000 Teilnehmern wird gerechnet. Frank Bachner

Mehr Informationen im Netz:
www.rund-um-wannsee.de

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben