Zeitung Heute : Laptops für jeden Schüler

"Laptop statt Schulranzen" - diese Zukunftsvision ist seit Freitag an einem Gymnasium in Gütersloh Wirklichkeit.In einem bundesweit einmaligen Medienprojekt erhielten rund 60 Siebtklässler des Evangelisch Stiftischen Gymnasiums (ESG) tragbare Computer.Ziel der Laptop-Aktion, an der in den kommenden vier Jahren nach Auskunft der Initiatoren insgesamt 240 Schüler teilnehmen sollen, ist das multimediale Lernen in der Schule und zu Hause.Träger des Projekts sind die Bertelsmann-Stiftung (Gütersloh), der Laptop-Hersteller Toshiba sowie der Softwarekonzern Microsoft.Die Software der Laptops umfaßt Textverarbeitung, ein Lexikon, eine Datenbank, Tabellenkalkulation sowie englische und französische Lernprogramme.Die Geräte sollen in mehreren Unterrichtsfächern eingesetzt werden.Ziel sei die Vermittlung von Medienbildung, sagte Schulleiter Ulrich Engelen.Finanziert wurde das Projekt laut Bertelsmann-Stiftung durch eine Verknüpfung von Sponsoring, gemeinnützigen Zuwendungen und einer Elternbeteiligung in Höhe von 65 Mark im Monat.Nach vier Jahren geht das Laptop in den Besitz der Schüler über.Für Familien, die nicht über die notwendigen finanziellen Mittel verfügen, steht ein Solidarfonds zur Verfügung.Bei einem Festakt forderte der Vorstandsvorsitzende der Bertelsmann-Stiftung, Mark Wössner, eine neue Lernkultur für das Informationszeitalter.Die Fähigkeit, souverän im Internet zu navigieren, müsse mit derselben Sorgfalt erworben werden wie die Kulturtechniken Rechnen, Schreiben und Lesen.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben