Zeitung Heute : Lehrer finden Schule immer ungerechter

Berlin - Lehrer beklagen eine mangelnde Chancengerechtigkeit an deutschen Schulen. Mehr als die Hälfte der Lehrkräfte glaubt, dass Kinder aus sozial benachteiligten Elternhäusern zunehmend abgehängt werden. Dies ergab eine Allensbach-Studie im Auftrag der Vodafone-Stiftung, die am Mittwoch in Berlin vorgestellt wurde. Für die meisten Lehrer sei der Unterricht und der Umgang mit Schülern in den vergangenen Jahren zudem deutlich schwieriger geworden. Dafür verantwortlich machen sie vor allem Mängel in der Erziehung. Eine individuelle Förderung der leistungsschwachen Schüler im Rahmen der bestehenden Lehrpläne halten die meisten Lehrer für nicht möglich.ks

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar