Zeitung Heute : „Leider schauen alle erst hin, wenn etwas passiert“

-

Susanne Dammasch,

Gotzkowsky-Grundschule in Moabit

Berlin schaut erschrocken auf die Gewalttaten von Schülern. Leider schauen alle erst hin, wenn etwas passiert. Seit drei Jahren gibt es an der Gotzkowsky-Grundschule mitten im sozialen Brennpunkt eine erfolgreiche Schulstation. Die Sozialpädagogin und die türkische Erzieherin unterstützen Lehrer und Eltern und bilden Schüler zu Streitschlichtern aus. Allen fällt die positive Entwicklung im Umgang miteinander auf. Dennoch wird jetzt die Finanzierung der Schulstation eingestellt. Der Bezirk bemüht sich zwar um die Finanzierung der Sozialpädagogin. Die Arbeit der Erzieherin, insbesondere als Kulturvermittlerin, fällt aber weg. Unterstützt der Senat so die Lehrer auf dem Weg zu besseren Pisa-Ergebnissen?

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben