LEINEN LOS : So fängt die neue Saison gut an

SCHLEUSEN LÄNGER OFFEN



Die Wasserbehörden stellen sich auf den Zuwachs beim Tourismus auf dem Wasser in Europas größtem Binnenrevier ein: Am Finowkanal werden in diesem Jahr die Schleusen bereits ab 6. April mit Betriebspersonal besetzt. Bis 7. Oktober ist dann täglich von 9 bis 17 Uhr Schleusenbetrieb. Damit steht der Finowkanal Wassersportlern und dem Ausflugsverkehr rund einen Monat länger zur Verfügung als in früheren Jahren. Die Hubbrücke Eisenspalterei in Eberswalde wird täglich zwischen 8 und 18 Uhr im Abstand von zwei Stunden für die Passage von Wasserfahrzeugen geöffnet.

BESSER AN DEN START

Umsichtige Motorboot-Skipper haben schon beim Einwintern die Vorarbeiten für den Saisonstart geleistet. Jetzt sollten Einrichtungen systematisch untersucht werden, um die notwendigen Pflege-, Reparatur- und Wartungsarbeiten mit klarem Kurs zu erledigen. Eine einfache Tabelle hat sich besonders bewährt: In die erste Spalte kommt alles, was mit dem Motor zu tun hat – mit den Unterpunkten Lichtmaschine, Starter und Wasserpumpe. Die zweite Spalte führt die anfallenden Wartungsarbeiten auf, und die dritte Spalte die nötigen Reparaturarbeiten, und in der vierten Spalte sind die zu beschaffenden Teile aufgelistet.

SICHER AUFS WASSER

Der Fachverband Seenot-Rettungsmittel e.V. empfiehlt allen Ruder - und Kanuvereinen, in ihrer Vereinssatzung das Tragen von Rettungswesten oder Schwimmhilfen zumindest während des Wintertrainings festzulegen. So sind die Sportler geschützt – und die Vereine bei einem Unglücksfall rechtlich abgesichert. Detaillierte Informationen dazu gibt es auch im Internet unter: www.fsr.de.com. sg/anba

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben