Zeitung Heute : LESUNG

Susanne Schädlich

Foto: Juergen Bauer

Ihre Lebensgeschichte gibt viel Stoff zum literarischen Ausschlachten her. Kein Wunder, dass Susanne, Tochter des Schriftstellers Hans Joachim Schädlich, auch in „Westwärts, so weit es nur geht“ darauf zurückgreift. Nachdem sie sowohl DDR als auch BRD behaust hatte, floh die Autorin 1987 nach Los Angeles, wo sie elf Jahre blieb. Nun kehrt sie erneut nach LA zurück und stellt dabei literarisch die Frage: Was eigentlich ist „zu Hause“?

Babylon Mitte, Di 12.4.,

20 Uhr, 10/8 €

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!