Zeitung Heute : LESUNG

Andreas Jacke – David Bowie, Borderline Motive

Dass David Bowie gern in immer neue Rollen schlüpfte, ist kein Geheimnis. Dass seine oft rätselhaften Texte ebenfalls Spiegel einer Borderline-Persönlichkeit sein könnten, geht der Filmwissenschaftler und Psychoanalysekenner Andreas Jacke in seinem Bowie-Buch „Station to Station“ auf den Grund. Er nimmt die Weltbilder unter die Lupe, die Bowies Lyrik prägen: Christentum, Buddhismus und Nietzsche.

Ladengeschäft, Fr 10.6., 20-15 Uhr, Eintritt frei

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar