Zeitung Heute : LESUNG

Jenny Erpenbeck – Aller Tage Abend.

Was wäre, wenn? Die Frage spielt Jenny Erpenbeck (Foto) in ihrem jüngsten Roman höchst konsequent durch. Die Autorin erzählt eine Lebensgeschichte gleich in fünf Varianten. Wobei die Protagonistin jedes Mal stirbt, gleich zu Beginn gar als Säugling. Dann wird zurückgespult und gefragt: Wie, wann und warum hätte dieses Leben anders laufen können? Klingt konstruiert? Funktioniert aber einwandfrei.

Literaturforum Brecht-Haus, Do 31.1., 20 Uhr, 5 €, erm. 3 €

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben