Zeitung Heute : LESUNG

Neue Lyrik aus Berlin.

Um Landschaftslyrik soll es hier gehen. Doch statt stumpf Bäume zu besingen, machen Björn Kuhligk (Foto) und Nico Bleutge recht Erstaunliches mit einem tot geglaubten Genre. Kuhligk unterwandert in seinem Band „Die Stille zwischen null und eins“ geschickt das Naturgedicht mit ungewöhnlichen Wort-Bildern. Bleutge betreibt in „verdecktes gelände“ poetische Mikroskopie, die jedes noch so graubraune Blatt zum Schillern bringt.

Literaturwerkstatt Berlin,

Do 23.5., 20 Uhr, 5/3 €

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!