Zeitung Heute : Leyen beharrt auf Rente mit 67

Berlin - Trotz der Proteste von Gewerkschaften, Sozialverbänden und Teilen der Opposition hält die Bundesregierung an der Rente mit 67 fest. Der pünktliche Start der Reform im Jahr 2012 sei notwendig und vertretbar, sagte Arbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU). Der Fachkräftemangel verbiete es, auf das Wissen der Älteren zu verzichten und die schrittweise Anhebung des Renteneinstiegsalters bis 2029 zurückzunehmen. Das Kabinett billigte am Mittwoch einen Bericht des Arbeitsministeriums, nach dem sich die Beschäftigung älterer Arbeitnehmer in den vergangenen zehn Jahren deutlich erhöht habe. Die Präsidentin des Sozialverbandes VdK, Ulrike Mascher, sagte, wer über 50 arbeitslos werde, habe kaum eine Chance, einen neuen Job zu finden. dapd/dpa/Tsp

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!