Zeitung Heute : Leyen: Renten steigen ab 1. Juli

Berlin - Die Renten steigen am 1. Juli deutlich – allerdings nicht so sehr wie erwartet. Im Osten bekommen Rentner 2,26 Prozent mehr, im Westen 2,18 Prozent. Das kündigte Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) am Montag in Hannover an. Sie sprach von einer „guten Nachricht“. Im vergangenen Jahr hatte es für die gut 20 Millionen Rentner in Deutschland einheitlich 0,99 Prozent mehr gegeben. Mit den Rentenerhöhungen werden auch die Rentner an der zuletzt guten Wirtschaftsentwicklung und den Lohnzuwächsen des vergangenen Jahres beteiligt, jedoch eher bescheiden: Der Aufschlag fällt geringer aus, als noch am Wochenende erwartet, die Rentenerhöhung liegt noch unter der Teuerungsrate des vergangenen Jahres von 2,3 Prozent. Durch den etwas höheren Aufschlag im Osten wird sich der Rentenrückstand zum Westen minimal verringern. Mit der Rentenerhöhung zur Jahresmitte wird sich das Bundeskabinett an diesem Mittwoch befassen. dpa/rtr

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben