Zeitung Heute : Libyen-Einsatz: Nato-Ländern geht das Geld aus

London/Washington - Wegen Geldmangels könnte dem Einsatz der westlichen Militärallianz gegen Libyen ein vorzeitiges Ende drohen. Die britische Marine sei nicht in der Lage, die Operation weitere drei Monate fortzuführen, ohne woanders Kosten einzusparen, sagte Admiral Mark Stanhope dem „Daily Telegraph“. Auch das US-Repräsentantenhaus beschloss am späten Montagabend mit breiter Mehrheit, vorerst keine Gelder für die Operation zur Verfügung zu stellen. Zwar gilt als unwahrscheinlich, dass der verabschiedete Zusatzartikel tatsächlich Gesetz wird. Beobachter werten die Entscheidung aber als Warnschuss. Tsp

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben