Zeitung Heute : LIEBESDRAMA

Die Kunst zu lieben.

Karl Hafner

Mal wieder die Liebe, mal wieder im sonnigen Paris, mal wieder mehr Worte als Taten. Emmanuel Mouret erzählt in diesem episodenhaften Film von den Liebeswirren besser gestellter Städter. Isabelle (Julie Depardieu) hat kein Liebesleben. Ihre beste Freundin bietet ihr Sex mit ihrem Mann an. Alles wird arrangiert, dann ist es ihnen doch zu viel. Achilles Nachbarin redet ständig von Affären und läutet im durchsichtigen Negligé an seiner Tür – und ziert sich. Die Geschichten kann man als eine Art Laborversuch sehen: Es geht um Vertrauen, Verlangen, um Sex, der dann doch nur in der Vorstellung existiert. Man arrangiert sich, gestattet sich den Seitensprung, sieht die Dinge aufgeklärt und hat doch Probleme damit. Das ist kurzweilig, literarisch, mit Zwischentiteln und wissendem Erzähler, erinnert an Woody Allen, aber eben nicht ganz. Brav. Karl Hafner

F 2011, 88 Min., R: Emmanuel Mouret, D: François Cluzet, Julie Depardieu, Frédérique Bel

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben