Zeitung Heute : LIEBESKAMPF

Fighting

Oliver Naatz

Herumtreiber Shawn wird in einen Faustkampf verwickelt, lernt dabei die Kellnerin Zulay kennen und macht den Streetfighting-Veteranen Harvey auf sich aufmerksam, der flugs sein Manager im illegalen Fressepolier-Biz wird. Bald steigt Sean zum Geheimtipp der New Yorker Prügelszene auf. Doch in einem Kampf muss er sich einem Gegner stellen, der mit der Unbill seiner Vergangenheit verbunden ist. Regisseur Dito Montiel kennt die Faustregel, dass man für Streetfights einen langen Atem benötigt. Der zeichnet auch diesen Film aus, der ohne überraschende Haken seine Story erzählt. Der Film weiß nicht, ob er Teenie-Drama oder Prügelreißer sein will. Der im Titel implizierte Duft von Veilchen und Schweiß bezieht sich weitgehend auf romantisches, sprich Beischlaf-Gedöns, indes die Kampfszenen blutleer bleiben. Verzichtbar. Oliver Naatz

„Fighting“, USA 2009, 105 Min., R: Dito Montiel, D: Channing Tatum, Terrence Howard

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar