Zeitung Heute : LIEBESKOMÖDIE When in Rome – Fünf Männer sind vier zu viel

Rufus Leu

Beth, erfolgreiche, von Männern enttäuschte Guggenheim-Kuratorin, fliegt zur Hochzeit ihrer Schwester nach Rom. Dort trifft sie auf Ex-Footballspieler Nick. Zwischen beiden funkt es – und Beth glaubt plötzlich wieder an die große Liebe. Doch Minuten später sieht sie, wie Nick auf der Hochzeitsfeier eine andere Frau küsst. Sie verlässt die Gesellschaft, betrinkt sich und steigt in den nahe gelegenen „Brunnen der Liebe“. Beth fischt vier Münzen und einen Pokerchip aus dem Wasser und nimmt sie einfach mit. Was sie nicht weiß, ist, dass sie damit einen Liebeszauber auslöst und fünf Männer in sich verliebt macht. Sehr unterschiedliche Männer: ein Wurstfabrikant (Danny DeVito), ein Magier, ein Kunstmaler, ein narzisstisches Männer-Model. Nummer fünf ist natürlich Ex-Footballspieler Nick. Hanebüchen. Rufus Leu

„When in Rome“, USA 2010, 91 Min., R: Mark Steven Johnson, D: Kirsten Bell, Josh Duhamel

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!