Zeitung Heute : LITERATURVERFILMUNG

Ruhm.

Martin Schwarz
Foto: Little Shark Entertainment GmbH

Bei Joachim Ebling klingelt das Handy ständig, bei Ralf Tanner überhaupt nicht. Der eine hatte kaum soziale Kontakte und freut sich über die Anrufe, der andere ist Filmstar und beginnt die Anonymität zu genießen. Dies sind nur zwei der Geschichten dieses Films, basierend auf dem Erfolgsbuch Daniel Kehlmanns. Da sind noch: ein desillusionierter Autor auf Lesereise, seine Kollegin auf einer Odyssee durch den tiefen Osten, da ist eine Krebskranke mit Sterbewunsch und ein Internetnerd. Regisseurin Isabel Kleefeld setzt die sich überlappenden Episoden in gemäßigtem Tempo um und kann auf ihre Besetzung mit Heino Ferch (Foto), Justus von Dohnányi und Senta Berger setzen, die den Figuren Leben einhauchen. So sinniert der etwas zu brav geratene, unterhaltsame Film wie die Vorlage über Schein und Sein, Ruhm und vermeintlicher Macht. Kurzweilig. Martin Schwarz

D/S/A 2012, 103 Min., R: Isabel Kleefeld, D: Heino Ferch, Justus von Dohnányi, Stefan Kurt

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben