LOBBYISTEN-LISTE : 2097 Einträge

Vom „Fachverband für Dokumentation und Informationsmanagement in der Medizin“ mit Sitz in Hirschberg bis zum Berliner „Zweckverbund Ostdeutscher Bauverbände“ reicht die Liste der derzeit beim Bundestag registrierten Verbände. Es finden sich ein Verband der Reibbelagindustrie, der Deutsche Pelzverband und der Bund Deutscher Philatelisten. Allein für Recht und Rechtsberufe sind 40 Verbände als Interessenvertreter registriert. 1972 beschloss das Parlament die Auflistung der Lobbyisten. Das erste amtliche Verzeichnis mit 635 Verbänden erschien am 24. Januar 1974 als Beilage zum Bundesanzeiger. Das aktuelle Verzeichnis umfasst 2097 Einträge. Es ist allerdings unvollständig, denn nur wer die Eintragung beantragt, erscheint darin. Die mit Abstand meisten Lobbyisten ackern im Gesundheitswesen. Dort kämen, so hat der SPD-Politiker Karl Lauterbach einmal vorgerechnet, auf jeden Abgeordneten mehr als 100 Lobbyisten. sc/raw

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben