Zeitung Heute : Lokführer streiken am Freitag

Frankfurt am Main/Berlin - Die Lokführergewerkschaft GDL will am Freitag den Zugverkehr in Deutschland nahezu komplett lahmlegen. „Wir werden alle Bereiche der Bahn bestreiken. Fernverkehr, Regionalverkehr, die S-Bahnen und den Güterverkehr“, sagte GDL-Chef Manfred Schell am Montag in Frankfurt. Genaue Zeiten sollen am Donnerstag genannt werden. Die Tarifverhandlungen mit der Bahn seien gescheitert, die Friedenspflicht sei in der Nacht zum Montag ausgelaufen, die Gewerkschaft habe jetzt alle Möglichkeiten ausgeschöpft. „Die Schuld dafür liegt ausschließlich bei der Bahn.“ Schell hält Bahn-Chef Hartmut Mehdorn vor, die Vorgaben der beiden Moderatoren Heiner Geißler und Kurt Biedenkopf bewusst falsch ausgelegt und mit der GDL nicht über einen eigenständigen Tarifvertrag verhandelt zu haben. „Wir gehen davon aus, dass der Streik am Freitag reicht.“ Wenn nicht, werde man über weitere Kampfmaßnahmen beraten, sagte Schell.

Margret Suckale, Personalvorstand der Deutschen Bahn, erneuerte das Angebot des Konzerns von vergangener Woche – 4,5 Prozent generell mehr Lohn und etwa fünf Prozent mehr Geld durch zusätzliche Arbeit. „Die GDL hat eine Verhandlungspflicht“, sagte Suckale und warf der Gewerkschaft eine Blockadehaltung vor. Die Bahn habe aber aus den Streiks der Lokführer im Juli gelernt. Sollte es also wie angekündigt Arbeitskampfmaßnahmen geben, „sind wir darauf vorbereitet“ – etwa durch Notfahrpläne. Suckale kündigte außerdem an, dass die Bahn alle Möglichkeiten nutzen werde, Streiks zu verhindern. Im Juli hatte der Konzern eine Reihe von einstweiligen Verfügungen erwirkt.

Das Bundesverkehrsministerium hat sich besorgt über mögliche negative Folgen gezeigt. „Wir hoffen, dass der Schaden für die Volkswirtschaft möglichst gering bleibt und dass die Millionen Bahn-Kunden nicht das Vertrauen in die Bahn verlieren und möglichst wenig belastet werden“, sagte ein Ministeriumssprecher. ro/hop/dpa

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!