Zeitung Heute : Lokführer streiken wieder

Berlin - Die Lokführergewerkschaft GDL will an diesem Freitagmorgen erneut flächendeckend streiken. Man werde zwischen 8 Uhr 30 und 11 Uhr 30 bundesweit die Arbeit niederlegen, teilte die Organisation am Donnerstag mit. Die S-Bahn Berlin sei aber wie beim Ausstand in der vergangenen Woche ausgenommen. Im Regional- und im Fernverkehr sind dagegen massive Behinderungen zu erwarten. Die GDL will die Deutsche Bahn sowie ihre sechs größten Konkurrenten bestreiken. Ihr Ziel sind einheitliche Tarifregeln für alle 26 000 Lokführer im Fern-, Regional- und Güterverkehr. Derzeit läuft eine Urabstimmung der Lokführer über unbefristete Streiks. Sie soll am Montag ausgezählt werden. Die Deutsche Bahn forderte ihre Kunden auf, sich unter der kostenlosen Nummer 08000-996633 über die Auswirkungen des Streiks zu informieren. Wer seine Reise nicht antreten wolle, könne seinen Fahrschein kostenlos zurückgeben. brö

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben