Zeitung Heute : Lokführer wollen Streiks ausweiten

Berlin - Bahnfahrer müssen sich auch in dieser Woche auf Verspätungen und Zugausfälle einstellen. Die Lokführergewerkschaft GDL kündigte am Montag an, ihren Arbeitskampf in den kommenden Tagen auszuweiten. Für diesen Dienstag sei aber noch nicht mit Aktionen zu rechnen, hieß es. Zuvor hatten sich mehr als 90 Prozent der Mitglieder in einer Urabstimmung für Streiks ausgesprochen. Die Lokführer verlangen einheitliche Tarifbedingungen für die Branche. Frank Nachtigall, GDL-Bezirkschef in Berlin, Brandenburg und Sachsen, schloss nicht aus, dass auch die S-Bahn einbezogen wird. Darüber sei aber noch nicht entschieden, sagte er dem Tagesspiegel. „Wir werden den Arbeitskampf schnell eskalieren lassen, um rasch zu einer Entscheidung zu kommen“, befand er. brö

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben