Zeitung Heute : Luftballons über der Stromschiene

Der Tagesspiegel

Für „eine richtig gute Party“ war alles vorhanden: „Wir haben Luftballons, wir haben Scheinwerfer, wir haben Technik!“, rief Moderator Stefan durch den U-Bahnhof Alexanderplatz. Zusätzlich hatte die BVG auf der einen – sonst ungenutzten – Seite des Bahnsteigs der Linie 5, die sie sich für ihre Party zur Verfügung gestellt hatte, aufgeboten: ein „Kinderspielparadies“, einen Getränkeausschank, Souvenirartikelstände und eine Bühne, auf der unter anderem BVG-Mitarbeiter talkten, was, so Stefan, „das Zeug hält“: über Stromschienen, Weichenstellwerke, Fahrgastinformation. Ferner waren einige gelb gedeckte Tische nebst Plastikstühlen hingestellt, da saß auch Publikum. Und damit war die Bahnsteigseite auch schon voll.

Anlass der Party war die Promotion der neuen Unterwäsche-Kollektion des Verkehrsunternehmens. Zur Ansicht brachten diese „vier zauberhafte Damen und ein charmanter Herr“, wie die Moderatorin betonte. „Er“ kann sich nun in die Shorts „Nothammer“ und „Pendelverkehr“ hüllen oder in den Slip „Stromschiene“, „Sie“ freut sich über den Slip „Stromabnehmer“, die Shorts „Zurückbleiben bitte“ oder das Top „Pufferküsser“. Diese Namen sind jeweils auf dem Bündchen vermerkt. Die Preise reichen von 12 Euro bis 14 Euro. Jedoch trugen die Damen auf dem kühlen Bahnsteig zusätzlich namenlose fleischfarbene Strumpfhosen.

Auf der anderen Bahnsteigseite lief der U-Bahnverkehr ungestört weiter. how

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar