Zeitung Heute : Mahler und mehr: an 32 Orten in der Mark

Vom 9. Juni an bringen die Brandenburgischen Sommerkonzerte wieder das weite Land rund um die Hauptstadt zum Klingen. In der Luckauer Nikolaikirche startet das privatwirtschaftlich finanzierte Festival in seine 22. Saison. Das Orchester des Staatstheaters Cottbus spielt dann unter der Leitung ihres Chefdirigenten Evan Christ Gustav Mahlers monumentale 3. Sinfonie. Bis zum 9. September finden an 32 Orten in der Mark an allen Wochenenden Konzerte statt.

Glanzlichter des Sommers dürften dabei der Pianist Igor Levit, German Brass, der Rias-Kammerchor, die Kammerakademie Potsdam mit Antonello Manacorda oder auch das Deutsche Symphonie-Orchester setzen. Daneben bekommen auch wieder viele Nachwuchskünstler eine Chance: etwa das Nachwuchsstreichquartett des „Instituts zur Frühförderung musikalisch Hochbegabter“ Hannover, die Percussion-Brüder Gerassimez und das Jugendjazzorchester. Und RBB-Moderator Heiko Schwichtenberg lädt – schon traditionell – wieder zur Orgelreise. Kartentelefon: 01805/ 805720. F.H.

Internet: www.brandenburgische-sommerkonzerte.de

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben