Zeitung Heute : Mai-Krawalle: Freispruch für Jugendliche

Berlin - Das Berliner Landgericht hat neun Monate nach den Krawallen vom 1. Mai am Donnerstag zwei junge Männer vom Vorwurf des versuchten Mordes freigesprochen. Den Angeklagten war vorgeworfen worden, in Kreuzberg einen Molotowcocktail auf Polizisten geworfen zu haben. Die Richterin sagte, es habe sich „nicht mit der für die Verurteilung erforderlichen Sicherheit feststellen lassen, dass es die Angeklagten waren“. Die heute 20 und 17 Jahre alten Berliner saßen mehr als sieben Monate in Untersuchungshaft. Im Dezember kamen sie auf freien Fuß. Familienangehörige und Freunde brachen bei der Verkündung des Urteils in Jubel aus. Das noch nicht rechtskräftige Urteil ist eine Niederlage für die Staatsanwaltschaft. Die hatte mehrjährige Haftstrafen gefordert. Die damaligen Schüler hatten die Vorwürfe stets zurückgewiesen. Tsp

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben